Motorradhebebühne

Alles was nicht in die anderen Bereiche passt
Benutzeravatar
bernd87
ganz neu hier
ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 1. Apr 2017, 13:44

Motorradhebebühne

Beitragvon bernd87 » 1. Apr 2017, 13:50

Hallo Leute,

welche Motorradhebebühne könnt ihr für die XF650 empfehlen. Budget ist nicht all zu hoch, daher eher etwas günstiges. Habe auf https://motorradhebebuehne-ratgeber.de/ etwas von so einem Schacht gelesen, braucht man sowas?

Grüße
Bernd

blaze
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 227
Registriert: 26. Aug 2015, 20:18

Re: Motorradhebebühne

Beitragvon blaze » 1. Apr 2017, 16:36

Ne dafür brauchst du keine Grube oder ähnliches. Nimm einfach eins der "günstigen" China Modelle.
Ruhig mal gebraucht schauen. Unsere Maschine stellt da keine besonderen Anforderungen weil der Aufbau noch vergleichsweise einfach ist.
(gibt zb. Mopped die nur einen Schwingenarm haben).

Benutzeravatar
takoda
Profi
Profi
Beiträge: 138
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal

Re: Motorradhebebühne

Beitragvon takoda » 1. Apr 2017, 16:41

Ich glaube, mit "Schacht" meint er nicht eine Grube wie in ner Profiwerkstatt oder beim TÜV, sondern die rausnehmbare Platte im hinteren Teil der Bühne, die einem wohl das Wechseln des Hinterrades erleichtern soll... finde ich persönlich nicht unpraktisch, sowas zu haben. Will mir spätestens Ende des Jahres auch eine Hebebühne kaufen, und das ist einer der Punkte, auf die ich achten würde.
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...

Benutzeravatar
Maad
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1090
Registriert: 19. Nov 2003, 21:06
Wohnort: Oberhausen

Re: Motorradhebebühne

Beitragvon Maad » 4. Apr 2017, 14:28

Ich habe mich vor jahren für den typischen Motorradheber entschieden. Zuerst für die mechanische Variante, aber die paßte nicht unter die xf ubd man hat nur eine Hubhöhe.
Habe daher auf die hydraulische Variante umgeschwenkt und soweit zufrieden damit.
Man kann so das Motorrad nur leicht anheben um die Räder zu entlasten oder komplett um sie auszubauen. Auch beim Wiedereinbau ist eine stufenlose Hubhöhe praktisch, da man das Rad nicht heben muß.

Ich wollt schon immer mal was basteln um die XF an der Hauptständeraufnahme mit dem Ständer fixieren zu können, aber bisher hab ichs nicht getan. Ging ja bisher ohne auch gut. :)

LG
Marek

Benutzeravatar
Knüppi
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 285
Registriert: 27. Okt 2013, 20:07
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Re: Motorradhebebühne

Beitragvon Knüppi » 23. Mai 2017, 13:08

Ich hatte meine aus einem ausgemusterten Krankenbett gebaut.
Vorteil: Günstig (Kasten Bier) mehr Platz, es passt auch ein Miniquad oder der Rasentrac darauf.
Nachteil: Schwingt etwas, brauch viel Platz,ca 40cm Auffahrhöhe also braucht mann noch Auffahrrampen, diese hab ich aus Alu gekauft, damit schiebt es sich auch leichter in den Transporter. ;-)
VG
Dateianhänge
IMG_9094.JPG
IMG_9094.JPG (40.86 KiB) 114 mal betrachtet
Mein XF650 Scrambler - Umbaublog >
http://www.Karasche.wordpress.com


Zurück zu „Dies & Das“